Draxler trifft zum Einstand bei PSG

PSG’s Julian Draxler, left, celebrates with his teammate Christopher Alan Nkunku after scoring 7- 0 during a French Cup soccer match Paris Saint-Germain against Bastia at Parc des Princes stadium in Paris, Saturday, Dec. 7, 2017. (AP Photo/Michel Euler)

Weltmeister Julian Draxler hat beim Pflichtspiel-Debüt für seinen neuen Verein Paris Saint-Germain einen Kantersieg eingefahren und gleich seinen ersten Treffer erzielt. Beim 7:0 (2:0)-Erfolg über den SC Bastia in der Runde der besten 64 Teams im französischen Pokal wurde der frühere Bundesliga-Profi (Schalke, Wolfsburg) nach einer knappen Stunde eingewechselt. Im Anschluss an einen Doppelpass mit Hartem Ben Arfa erzielte Draxler in der 89. Minute per Heber den Endstand.

„Es ist ein tolles Gefühl. Die Mannschaft hat ein sehr gutes Spiel gezeigt, das hat es mir einfach gemacht. Es freut mich, dass ich ein Tor erzielt habe“, sagte Draxler. Er war erst kürzlich für eine Ablösesumme von mindestens 42 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zum französischen Meister gewechselt.

Schon bevor Draxler für Adrien Rabiot aufs Feld kam, hatte PSG mit dem deutschen Torwart Kevin Trapp das Erstliga-Duell gegen die Korsen dominiert. Thiago Silva (31. Minute), Rabiot (42.), Christopher Nkunku (48.) und Thiago Motta (57.) sorgten für klare Verhältnisse, anschließend trafen noch Lucas Moura (63./Foulelfmeter) und der ebenfalls eingewechselte Ángel di María (77.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.